Von: Mühlbacher, Helmut
Betreff: Re: Kunstprojekt Weiße Traun - Rote Traun
Gesendet: 11. April 2013 10:51:12 MESZ
An: Staufer, Claudia (LRA Traunstein)
Kopie: Städtische Galerie Traunstein; Kellermann, Petra (Bezirk Oberbayern); Hussman, Christian (LRA Traunstein); Kamm, Thomas (Gemeinde Siegsdorf), Krauss, Hannes (LRA Traunstein); Wunner, Ulrich (Bezirk Oberbayern); Heger, Rudi (Fischereiberechtigter), Oberbürgermeister (Stadt Traunstein); Darga, Robert (Museum Siegsdorf)

 


 

Sehr geehrte Frau Staufer,
Sehr geehrte Damen und Herren,

erstmals möchte ich mich ganz herzlich für Ihre Bemühungen um das Projekt bedanken. Nach der Stellungnahme durch das WWA war ich sehr froh, endlich konkrete Aussagen zur Einbringungsmenge zu erhalten, mit dieser Angabe kann man umgehen und verlässt den spekulativen und emotionalen Bereich. Eine Angabe die ich mir eigentlich schon viel früher von der Fachberatung für Fischerei erwartet hätte, oder zumindest den Verweis auf Grenzwerte und das WWA.
Nach reiflicher Überlegung und Abwägung einiger Faktoren haben wir uns gegen eine Realisierung des Projektes, und somit auch gegen einen wasserrechtlichen Genehmigungsantrag, entschieden. Die berechnete Menge durch das WWA würde lediglich eine Einbringungszeit von ca. 90 Sek. ermöglichen, diese Zeit ist im Verhältnis zu dem zu erwartenden Vorbereitungs- und Organisationsaufwand sehr gering. Vorallem die Unwägbarkeit eines festgesetzten Tages mit entsprechender Wasserführung und Witterung ist ein entscheidendes Kriterium, denn schließlich sollte die Färbung ja von möglichst vielen Menschen vor Ort erlebt werden können, nur dann würde eine Realisierung des Konzeptes einen angemessenen Rahmen erhalten, denn es geht nicht um eine kurze Film- und Fotodokumentation für mich. Um diesbezüglich die BesucherInnen nicht zu enttäuschen und die Kunstaktion nicht in Verruf zu bringen oder der Lächerlichkeit durch die Öffentlichkeit preiszugeben, haben wir uns für einen anderen Projektverlauf im Rahmen der Obb.- Kulturtage entschieden. Das Projekt, das unter dem Leitthema der Inklusion steht, wird mit seiner Idee, Absicht und in seinem gesamten Verlauf auf einer eigenen Internetseite präsentiert, die über die offiziellen Seiten des Bezirks, des Landkreises, der Stadt Traunstein und der Gde. Siegsdorf abrufbar sein wird (die Anzeige wie sie im Programm der Obb.- Kulturtage erscheinen wird finden sie im Anhang). Auf diese Art wird weiterhin die Idee und umfangreiches Wissen aus dem Prozess der Inklusion transportiert, der aufmerksame Betrachter kann sich dann sein eigenes geistiges Bild formen und unter diesem Aspekt den Traunspitz besuchen.

In diesem Sinne nochmals sehr herzlichen dank für Ihren Einsatz und Ihre Bemühungen. Frau Staufer, bitte reichen Sie diesen Dank auch an das WWA, an Fr. Trautwein und Hr. Stettwieser, weiter.

Mit freundlichen Grüßen

Helmut Mühlbacher

________________

Helmut Mühlbacher
Triftweg 14a
83278 Traunstein

Anzeige weisse TRaun- Rote Traun